A²OB im Detail

A²OB System

Schema (A²OB-Engine, ext. Netzwerk-Switch, ext. USB-Festplatten, USB-Peripherie, HDMI-Fähiger Monitor)

____________________________________________________

Netzwerkanschluß

Dabei ist das A²OB-System nicht direkt am Kundeneigenen Hauptswitch angeschlossen, sondern an einer ext. A2OB eigenen Zusatzswitch, dessen Stromversorgung vom A²OB-System abgeschaltet werden kann, um in der Offline-Phase des A²OB-Systems eine sichere physikalische Entkopplung zu Gewährleisten.

Festplatten

Desweiteren verfügt das A²OB-System über 4 USB-Anschlüsse und 4 weitere abschaltbare Steckdosen, an denen die 4 USB-Festplatten angeschlossen werden. Dabei muss zunächst zwischen der Backup-Transfer-Festplatte (BTD) und den 3 Hintergrund-Festplatten (Archiv-A, -B und -C) unterschieden werden.

Diese Festplatten sind durch den Installations-Wizard im A²OB-System zu konfigurieren. Ein Austausch einzelner Festplatten ist nachträglich möglich, erfordert aber die Nutzung des Installations-Wizard. Damit soll zwischen einer evtl. defekten Festplatte und einer Kompromittierung durch Malware differenziert werden können.

Intelligente Stromversorgungen

Die jeweiligen Steckdosen sind mit einer physikalischen Wechselschaltung (bestehend aus mehreren Relais) derart verschaltet, dass auch eine Softwarefehlfunktion, eine Fehlbedienung oder ein krimineller Eindringlich nicht gleichzeitig Netzwerk und Hintergrundplatten aktivieren kann. Daher ist es zwingend Notwendig USB-HDDs zu verwenden, welche eine eigene, zusätzliche Stromversorgung besitzen und auf der Kompatibilitätsliste stehen.

Anschlussmöglichkeiten für Konsolen-Betrieb

Abschließend sind noch jeweils Maus und Tastatur an einem USB- und ein HDMI fähiger Monitor an einen HDMI-Anschluss anschließbar.

Dies ist zum einen notwendig wenn während der Offline Phase eine Funktionkontrollmöglickeit gewünscht ist und zum anderen im "Alert-Status" in welchem sich das A²OB-System ggfs. autonom und dauerhaft vom NW getrennt hat, um sich vor einer aktuellen potentiellen Kompromittierung zu schützen. Im "Alert-Status" ist die Bedienung des A²OB-System, im Falle einer notwendige Datenwiderherstellung nur noch an der Konsole möglich.